Nähen

Sommerkleidchen „Et voila“!

von am 5. August 2018

Et voila – Da haben wir es, das Sommerkleidchen schlecht hin.

Zumindest ist es so in meiner Vorstellung. Ein wunderschön fallendes Rockteil. Was die Kurven schön in Szene setzt, aber genug verdeckt, das man sich nicht zu nackig fühlt, ihr wisst was ich meine?

Das Anni Nanni Kleid erfüllt für mich genau die eben beschriebenen Kriterien. Das Rockteil könnt ihr in normal oder  als Tellerrock nähen. Zudem habt ihr 3 Längen zur Auswahl. Ich hab mich für den Tellerrock entschieden, da passt dann auch schön der Petticoat darunter.

Des weiteren könnt ihr ein Standartkleid, oder die trägerlose Variante nähen. Bei mir sollte es unbedingt trägerlos werden. Es gibt eine schöne Anleitung für eine Schnürung am Rücken, und auch wenn es keinen wirklichen Zweck erfüllt, wenn man aus Jersey näht, so finde ich, ist es doch ein schöner Hinkucker.

Ein bisschen Angst hatte ich schon das das Kleidchen rutscht, und ich ständig am zuppeln bin. Um dem entgegen zu wirken hab ich in den Beleg oben einfach ein Gummiband eingenäht. Somit bleibt alles da wo es hin gehört.

Gewählt habe ich das Stoff von Lillestoff, nicht nur weil er einfach schön ist, sonder für mich erfüllt er genau die Kriterien, die bei Kaufkleidung immer mehr vermisse.

Beginnen wir bei den Farben. Diese verblasst leider nach mehrmaligem waschen bei vielen der gekauften Teile. Der Griff des Stoffes ist richtig weich und griffig. Viele gekaufte Jerseys fühlen sich so dünn an. Der Umweltverbände mit Bio Qualität lässt sich auch nicht außer acht lassen. Und immer mehr Stoffe werden in Deutschland gedrückt.  Klar greift ihr bei Lillestoff etwas weiter in die Tasche, aber der Preis lohnt sich.

Das Design ist von Et Voila, eine wirklich gelungene Farbkombinationen. Das Design ist zwar Retro, aber irgendwie total und modern wie ich finde. Den Kombistoff hab ich für Brust und die Schnürung am Rücken verwendet, was das Design nur unterstützt.

weiterlesen