Nähen

Sommerkleidchen „Et voila“!

von am 5. August 2018

Et voila – Da haben wir es, das Sommerkleidchen schlecht hin.

Zumindest ist es so in meiner Vorstellung. Ein wunderschön fallendes Rockteil. Was die Kurven schön in Szene setzt, aber genug verdeckt, das man sich nicht zu nackig fühlt, ihr wisst was ich meine?

Das Anni Nanni Kleid erfüllt für mich genau die eben beschriebenen Kriterien. Das Rockteil könnt ihr in normal oder  als Tellerrock nähen. Zudem habt ihr 3 Längen zur Auswahl. Ich hab mich für den Tellerrock entschieden, da passt dann auch schön der Petticoat darunter.

Des weiteren könnt ihr ein Standartkleid, oder die trägerlose Variante nähen. Bei mir sollte es unbedingt trägerlos werden. Es gibt eine schöne Anleitung für eine Schnürung am Rücken, und auch wenn es keinen wirklichen Zweck erfüllt, wenn man aus Jersey näht, so finde ich, ist es doch ein schöner Hinkucker.

Ein bisschen Angst hatte ich schon das das Kleidchen rutscht, und ich ständig am zuppeln bin. Um dem entgegen zu wirken hab ich in den Beleg oben einfach ein Gummiband eingenäht. Somit bleibt alles da wo es hin gehört.

Gewählt habe ich das Stoff von Lillestoff, nicht nur weil er einfach schön ist, sonder für mich erfüllt er genau die Kriterien, die bei Kaufkleidung immer mehr vermisse.

Beginnen wir bei den Farben. Diese verblasst leider nach mehrmaligem waschen bei vielen der gekauften Teile. Der Griff des Stoffes ist richtig weich und griffig. Viele gekaufte Jerseys fühlen sich so dünn an. Der Umweltverbände mit Bio Qualität lässt sich auch nicht außer acht lassen. Und immer mehr Stoffe werden in Deutschland gedrückt.  Klar greift ihr bei Lillestoff etwas weiter in die Tasche, aber der Preis lohnt sich.

Das Design ist von Et Voila, eine wirklich gelungene Farbkombinationen. Das Design ist zwar Retro, aber irgendwie total und modern wie ich finde. Den Kombistoff hab ich für Brust und die Schnürung am Rücken verwendet, was das Design nur unterstützt.

weiterlesen

Nähen

Die Wölfe sind los…

von am 16. März 2018

Am Wochenende werden bei Lillestoff die Wölfe in den Shop ein ziehen.

Eigentlich will ja keiner wirklich im wahren Leben auf Wölfe treffen, aber interessant ist es sich einmal näher mit den Wölfen zu beschäftigen. Dem nächsten Verwandten unseres geliebten Hundes.

Ein Wolfsrudel besteht größtenteils aus einer Familie, Vater und Mutter bleiben ein Leben lang zusammen. Sie ziehen gemeinsam die jungen auf, ähnlich einer kleinen Familie. Das klingt sehr romantisch, wenn man daran denkt wie Grausam von Ihnen  z.B. Schafe gerissen werden.

Das Team von Lillestoff ist auch wie eine kleine Familie und ich möchte Danke sagen ein Teil davon sein zu dürfen. In den nächsten Wochen wird es ganz viele neue Aktionen geben, ihr dürft gespannt sein.

Los geht es auf Instagram mit dem Donnerstagskracher. Bei der ihr wöchentlich ein Lillestoff Überraschungspaket gewinnen könnt.

Die erste Ausgabe des Lillestoffmagazins steht in den Startlöchern. 58 Seiten prall gefüllt mit Liebe 💕 12 neue Schnittmuster für Teens und Erwachsene , neben spannenden Hintergrundinformationen und viele neue Designs.

Tante Gisi hat wieder zwei tolle Designs auf den Markt gebracht. Nicht nur für kleine auch die großen coolen Jungs haben echt Spaß mit den Stoffen.

Nährezept:

Schnittmuster: Coom Boy von FeeFeeFashion

Stoffe:                 Lillestoff, schlafender Wolf, tanzender Wolf Summersweat und uni in limone und weis

in der bekannten Lillestoff Qualität

Fragt auch mal in eurem Stoffladen des Vertrauens… meiner ist Knopfloch ich nähs.

 

weiterlesen

Nähen

Valentinstag, der Tag der Verliebten…?

von am 22. Februar 2018

Tja vom Valentinstag kann ja jeder halten was er will, es gibt sicher auch die unterschiedlichsten Meinungen dazu. Entweder man mag ihn oder man mag ihn nicht…

Mich stört der Kommerz, der rund um diesen Tag gemacht wird. Die Preise für Rosen und überhaupt Blumen steigt um ein paar Prozent. Überall Werbung rund um den Tag der Liebe… der Mann kommt garnicht mehr drum herum diesen Tag noch zu vergessen, hat ja aber auch Vorteile.

Ich freue mich, wenn ich ohne Anlass mal Blumen bekomme. Die gemeinsame Zeit kann an jedem anderen Tag mindestens genau so gut nutzen, und lieben haben sollte man sich doch sowieso jeden Tag…

Deshalb kam es mir ganz recht, das Lillestoff ein Design namens Love Letters von Miss Patty in wunderschönem rauchblau heraus gebracht hat.

  

Es sollte ein neues Lieblingsstück entstehen, was einen Tag täglich daran erinnert wie viel Glück man hat, wenn man einen lieben Menschen hat, der einen durchs Leben begleitet. Als erstes hab ich einen kuscheligen Pullover mit überschnittenen Ärmeln und ohne Kragen genäht. Gebastelt aus dem Schnittmuster von Ki-ba-doo. Der Daxi gefiel mir von der Schnittführung sehr gut. Das Rückenstück und die seitlichen schrägen Nähte, gefielen mir auf Anhieb. Nur mit kurzen Ärmeln im Winter, das mag ich nicht so. Also, hab ich diese einfach verlängert.

 

 

 

 

Aber es war noch so viel Kuscheliger Sweat übrig, das ich mich kurzer Hand noch für eine My cuddel Me von Schaumzucker entschieden hab. Diese hab ich aber um 10 cm in der gesamten Länge gekürzt, ich mag eher schöne kurze Cardigans!

So ihr lieben, nutzt einfach jede Gelegenheit eurem liebsten zu zeigen wie gern ihr ihn habt.

weiterlesen

Nähen

Lederjersey, was macht man den damit?

von am 9. Februar 2018

Als ich letztens in einem Stoffladen war, um Reisverschlüsse zu kaufen, für den Aufreiserpulli von Lenipepunkt. Da viel mir dieser unheimlich weiche Lederjersey in die Hände. Mit einem leichten Muster.

Nur was macht man mit diesem tollen Stöffchen? Eine Hose, das lag schon mal fest, aber welche?

Irgendwie bin ich dann auf die Biggi von FeeFee Fashion gestoßen. Aber eine Hose ist echt viel Arbeit und das anpassen. Hosen passen mir nie beim ersten Mal. Aber ok an die Arbeit…

Zusammen mit den You are Stripes von enemenemeins eine gelungene Kombination, wie ich finde. 😊

Bei der Leggins kann man in verschiedenen Varianten nähen. Die Bisen haben es mir irgendwie an getan.

Echt viel Arbeit sag ich euch, aber die Lohnt sich.

Ich hab auch irgendwie die Macke die Sachen noch bevor sie richtig fertig sind an zu probieren… was soll ich euch sagen… sie passt! Und zwar ausgezeichnet, bombastisch… wie an gegossen, würde ich ja sagen..

Also ran ans Werk und endlich fertig werden…

Bis jetzt hab ich die Leggins nur für die Fotos getragen… sie ist echt bequem…

Die Mädels sagten ich brauch nen Waffenschein für die Hose. Andere meinten ich sehe noch schlanker aus… naja die Geschmäcker sind wie so oft im Leben verschieden. Wichtig ist das es einem selbst gut geht, man sich sprichwörtlich wohl in seiner Haut fühlt.

Dazu gehört auch eine tolle Familie im Backround. Meine Unterstützt mich da wirklich gut. Ein Riesen Dankeschön an meine Männer. Auch ein Riesen Dankeschön an die kleine Lillestoff Familie ohne euch… vielen lieben Dank für euer Vertrauen und die tolles Zusammenarbeit.

Als tut was euch gut tut und wobei ihr euch wohl fühlt in eurer Haut.

You are enough!

Love youself! Be yourselfe!

Wer tatsächlich den Text bis hier unten gelesen hat der kann mir ja mal ein Däumchen da lassen.

Einen schönen Tag euch und ein tolles Wochenende 😊

Ps: Samstag ist Lillestofftag, und zum Stoffe streicheln schaut mal in eurem Stofflädchen des Vertrauens Knopflochichnähs 😉

weiterlesen

Nähen

Mellie und die Streifen

von am 7. Februar 2018

Raglanshirt Mellie und die Streifen…

Als ich letztens das tolle neue Design von enemenemeins in den Händen hielt, war sofort klar, da muss etwas entstehen, was die Streifen in den Vordergrund setzt.

Nach einigem stöbern in den Untiefen, der unendlichen Schnittmuster Möglichkeiten, bin ich auf Mellie von Pattydoo gestoßen.

Mit Pattydoo begann mein Leben mit der Nähmaschine ☺️ Und ich hab da immer so ein schönes Gefühl, wenn ich wieder mit Pattydoo Nähe 💕
Alles begann noch zu Lehrzeiten mit einer Husquarna Nähmaschine…natürlich vom ersten Lehrlingsgeld. Für die Gardienen versteht sich.. 😊 Stoffläden waren nicht so bekannt und Internet…naja steckte in den Kinderschuhen.

2013 war es dann soweit, ich bin auf Pattydoo und die ersten Schnittmuster gestoßen, und an ihnen und mit ihnen gewachsen.  So wie Pattydoo auch, der Blog wurde mit der Zeit immer bekannter, neue Schnittmuster und viele neue Nähvideos sind entstanden.

Ich hab viel geübt, geflucht neu begonnen und so mal naches Teil für die Tonne produziert, aber wie sagt man so schön…wo gehobelt wird, fallen Späne. Und Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Meine Nähmaschine von 2000 kam dann leider auch so langsam an ihrer Grenzen. So zog bei mir die Pfaff neu ein.

Kurz darauf probierte ich mich an einer gebrauchten Overlook. Ich hatte ja schon ein wenig Respekt davor. Eine gut erhaltene Pfaff Hobbylook begleitete mich eine paar Jahre, aber das immer wieder einstellen und neu einfädeln nervte nur noch. So kam vor garnicht allzulanger Zeit die Babylook Enspire dazu.

Mehr braucht es für dieses tolle Shirt auch nicht. Ina erklärt euch die einzelnen Schritte im Video, so das nichts schief gehen sollte.  Ein wenig Übung im vernähen der Stoffe solltet ihr aber schon haben.

Das neue Design von enemenemeins erhaltet ihr am Samstag bei Lillestoff oder eurem Stoffhändler des Vertrauens… Knopfloch ich näh’s.

Zum Raglanshirt gibt es übrigens noch die passende Hose…aber dazu mehr beim nächsten mal.

Bis bald

weiterlesen

Nähen

Erste Schneeflocken…

von am 28. Dezember 2017

Wenn die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen, dann habe ich immer das Gefühl die Welt  dreht sich ein klein wenig langsamer…

Vielleicht kann sich der ein oder andere noch erinnern wie wir als Kinder an den Fenstern geklebt haben und den Schneeflocken beim fallen zu geschaut haben…unsere Augen haben geleuchtet als diese kleinen Kristalle lautlos zu Boden vielen.

Für mich ist es immer noch faszinierend, das sich das noch immer nicht geändert hat… heute stehen meine Kinder am Fenster und schauen den Flocken beim fallen zu. Wie sie sich freuen auf diese weiße Pracht und dann hinaus rennen, Schneemänner bauen und  Schneeballschlacht.

Da wird man selbst zum Kind…ich mag das kalte Nass. Es zwingt einen einen Schritt langsamer zu laufen, morgens mehr Zeit ein zu planen für den Weg zur Arbeit… Die Natur hält inne, alles so ruhig, man hört nur das knirschen vom Schnee unter den Füßen…

Es gehört dazu, zur Weihnachtszeit.

 

Zumindest bei uns hier ist der Schnee und der Winter ein Teil des Jahres. Da werden die „Männeln“ raus geholt.. die Pyramiden drehen sich…der Stollen wird angeschnitten…überall Duftes es nach Weihnachten…Glühwein, Plätzchen…

Ein wunderbar weihnachtliches Outfit steht auch schon… das ist der Modal aus dem Hause Lillestoff. Das wundervolle blau passt so toll zum Winter. Susalabim hat sich wieder mal selbst übertroffen.

Genäht hab ich hier eine leichte Tunika mit überschrittenen Ärmeln.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise der liebsten…rutscht gut rein ins neue Jahr.

 

weiterlesen

Nähen

Ist da ein Knoten im Pullover?

von am 2. Dezember 2017

Wer schon mal versucht, hat sich gegen Vergesslichkeit, einen Knoten ins Taschentuch zu knoten, der wird sich wundern, wie ich es geschafft habe einen Knoten in den Pullover zu bekommen 😊

Diese stylische Idee, ist das neuste Schnittmuster aus dem Hause Lillestoff und wird Anfang Dezember erscheinen. Varme ist der Name unter dem ihr das Schnittmuster dann finden könnt.

Ich hatte das große Glück, es schon vorab für euch zu testen… und ich muss sagen …ich liebe diesen neuen Schnitt, gemütlich, aber nicht Oversitze. Der Knoten kommt bei einem schönen Muster echt gut zu Geltung. Das Muster darf aber nicht zu auffällig sein, sonst geht der Knoten unter.

Es sieht übrigens viel komplizierter aus. Den Knoten bekommt ihr denke ich ganz locker hin.

Tipp am Rande: Lillestoff  bietet ja fast nur Papier Schnittmuster an, für mich war das immer ein Problem, dies dann vernünftig ab zu zeichnen.

Ich habe Backpapier versucht. Das ist so schnell ein gerissen, zum verzweifeln…

Also hab ich Folie von der Rolle versucht, die man zum Blumen einpacken gern nutzt…Katastrophe…abzeichnen war schon mega rutschig…und auf dem Stoff, ging garnicht…

Im Moment bin ich auf Transparente Abdeckfolie aus dem Malerbedarf umgestiegen…das geht für mich echt gut…sie saugt sich förmlich ans Papier, hat eine leichte gummiartige Konsistenz, reist nicht so schnell und ist super zu verarbeiten… was nutzt ihr denn so?

Bis bald

Stoff: Jeans Iquitos, Jaquardsweat Heyday Blue

Schnittmuster: Varme

weiterlesen

Nähen

Nachtwanderung

von am 30. November 2017

was verbindet ihr mit dem Wort Nachtwanderung?

Kindheitserinnerungen? Dieses schaurig schöne Gefühl von Adrenalien im Blut, dieses unheimliche kribbeln auf der Haut, wenn der Wind ganz leicht durch die Bäume weht. Du nimmst jedes knacken war, was in unmittelbarer Umgebung ist. Die Augen suchen nach Schatten die zu nah kommen können…

Aber auch das tolle Gemeinschaftsgefühl zusammen am Lagerfeuer zu sitzen, gemeinsame Geschichten zu erfinden, Lieder zu singen…

Einfach nur draußen sein…Leben genießen Lillestoff greift mit dem tollen Design von Susalabim genau dieses Gefühl von meiner Kindheit auf. Ab Samstag bei Lillestoff, oder eurem Lieblingsstoffladen, wie Knopfloch ich nähˋs . Draußen sein war für uns als Kinder immer das Größte…

Genäht habe ich Nanuk Teen von Meine Herzenswelt und den Melian, von Melians kreatives Stoffchaos

Die Kombination habe ich aus dem Senf farbenen Stepper und dem dunkelblauen Sommersweat von Lillestoff genäht. Somit ist er genau richtig für die kühlen Tage, Anfang Dezember.

Die Mütze ist von den Rockerbuben, der Schnit Chris… auch mit blauem Stepper und leuchtendem orange…eine unsere liebsten Mützen, sie passt gut und ist durch die tolle Unterteilung sehr gut jungstauglich…

 Ich wünsche euch eine schöne Zeit, ob zur Nachtwanderung oder einfach nur so…genießt das Leben.

Bis bald…

weiterlesen

Nähen

Etwas ganz Neues versuchen…

von am 26. November 2017

 

Ganz oft werde ich gefragt, ob ich das Nähen gelernt habe…Nein habe ich nicht, ich habe es mir selbst beigebracht. Manchmal staune ich über mich selbst… und ich bin stolz darauf. Jeder kann es lernen. Eigentlich kann man fast alles lernen, was man möchte, solang man Spaß daran hat.

Leider hab ich sehr oft hören müssen: lass das lieber, das schaffst du eh nicht…das ist gerade als Kind wenig motivierend und es Bedarf schon sehr viel Biss, es trotzdem zu versuchen. Doch es lohnt sich. Etwas zu schaffen, was man ihm nicht zugetraut hat, beflügelt auf eine sehr angenehme Weise.

Und sicher gelingt nicht alles auf den ersten Versuch, doch wer es nicht versucht, der kann verlieren, aber der, der es gar nicht erst versucht, der hat schon verloren.

Genau so gehe ich auch immer an Nähprojekte heran, vorallem an welche, die noch nie versucht hatte. So zum Beispiel eine selbst gesteppte Weste…Steppstoff kann man doch kaufen…ja kann man…aber wenn die Farbe nicht die ist, die ich gern hätte?

Ich hatte das große Glück bei @meineherzenswelt im Probenähteam dabei sein zu dürfen.

Eine Weste für den Übergang sollte entstehen. Selbst gesteppt 😱 hatte ich doch noch nie. Aber dank der Anleitung, etwas Geduld und Spucke, doch machbar. Das Ergebnis war echt unglaublich schön..

 

Mit viel Liebe zum Detail entstand eine echt gemütliche und warme Weste für den Übergang. Ein mollig warmer Pulli darunter und schon kann man sich in die Herbstsonne wagen.

Nährezept:

Stoff: https://www.namijda.de

Schnittmuster: http://www.meineherzenswelt.de meineNuka

 

weiterlesen

Nähen

Wenn der Herbst sich von seiner schönsten Seite zeigt

von am 17. September 2017

Wenn die Tage kürzer werden…

das Leben läuft nicht immer nach Plan. Das kennt sicher ein jeder.

Manche Entscheidung stellt sich im Nachhinein als Falsch heraus. Ein zurück gibt es dann oft nicht mehr.

Dinge ändern sich… denn das Leben passiert.

Unser Leben gleicht den Jahreszeiten. Und unsere Aufgabe ist es, zu lernen dies zu akzeptieren. Wir erleben Phasen voller Sonnenschein, Phasen, in denen wir verfallen, wie der Blätterfall und Phasen wo uns die Kälte heimsucht… Doch nach dieser kalten Zeit begegnet uns immer wieder ein Neuanfang, wie die schönen sich öffnenden Blumen auf der Wiese und wir somit voller neuer Energie und Hoffnung gefüllt sind… Und dann verstehen wir, dass das alles zum Kreislauf unseres Lebens gehört und wir lernen immer besser damit umzugehen… #W #lebensweisheiten

Mein Leben wir beruflich auch eine neue Richtung ein schlagen…nein.. leider nicht das nähen… davon kann ich noch nicht leben…zu viel kann ich auch noch nicht verraten…aber so viel es wird bunt und laut…

Der Herbst ist auch bunt… und wenn die Sonne so schön scheint ergibt sich ein tolles Farbenspiel...

 

Die schönen Sonnenblumen die an den Feldern stehen finde ich im Herbst einfach wunderschön. Es war zwar garnicht so einfach eine Blume zu finden die in der Blüte steht, den viele haben ihre Sonnengelben Blätter schon verloren…

Genäht habe ich ein etwas älteres Schnittmuster. Es liegt schon seit einiger Zeit auf dem Rechner und hat nur darauf gewartet, das endlich der passsende Stoff gefunden wird.

Und was passt besser zu Herbst als der Strick? Das ist diesen Herbst etwas, wo man nicht so leicht vorbei kommt…

Hier seht ihr den „Ben“ aus dem Hause #Swafing. Die eine Seite ist schwarz/grau und die Innenseite ist beige… beide Seiten harmonieren einfach toll miteinander.

Hier seht hier die „meine Salva“, von meine Herzenswelt. Ein wirklich traumhafter Schnitt. Er geht bei mir bis kurz über den Po, die Ärmel sind schön lang, und die Kaputze liegt leicht und gemütlich auf den Schultern.

Er ist super schnell genäht und sollte auch für Anfänger nur wenig Hürden bereit halten… den Stoff habe ich wie so oft aus den tollen Stoffgeschäft: Knopflochichnahs, da müsst ihr mal vorbei schauen… ein echter Streichelstoffladen mit super viel Auswahl und echt lieber Beratung

Jetzt wünsche ich euch eine Tolle Zeit.

 

Wenn der Plan nicht funktioniert, dann ändere den Plan, aber niemals das Ziel!

weiterlesen